Global Diagnostics ist ein völlig neuartiges physikalisches Diagnose- und Therapieverfahren. Entwickelt wurde es im Rahmen der Vitalfeldtherapie, um den momentanen energetischen Zustand des Körpers zu erfassen. Der Patient wird durch zwei Elektroden an den Füßen mit dem Gerät verbunden. Zunächst wird eine Elektrosmog-Messung durchgeführt. Anschließend werden Innerhalb von 8 Minuten über 550 Objekte (Organe, Knochen, Gelenke, Muskeln, Nerven, Allergene, Viren, Bakterien, Zähne in Bezug zu einem Organ sowie 13 Körpersysteme) des Organismus technisch außerordentlich präzise gemessen und bildlich dargestellt. Während dieser 8 Minuten werden mehr als 100 Millionen Einzelmessungen des Körpers zwei Mal durchgeführt, um die Ergebnisse miteinander zu vergleichen.

Anwendungsmöglichkeiten:
Alle Arten akuter und chronischer Erkrankungen, Burnout, Schlafstörungen, Tinnitus, Migräne, chronische Schmerzzustände, Blasenentzündung, Rheuma, Darmerkrankungen, Menstruationsstörungen, Zell- und Körperentgiftung, Allergien, Herpesinfektion, Epstein-Barr-Virus-Infektion (Pfeiffersches Drüsenfieber), Post-Covid Syndrom, chronisches Müdigkeitssyndrom, Ausleitung Impfung, Behandlung Impfreaktionen, Immunsystem stärken etc.




Weitere Informationen in Form eines Erklärvideos
finden Sie hier auf der Seite des Herstellers.


Vitalanalyse


Mit der Vitalfeld-Analyse kann man auch sehr gut präventiv arbeiten. Es wird schon reguliert bevor überhaupt Schmerzen oder Symptome entstehen. Ist es bereits zu chronischen Beschwerden - oder gar zu einem Krankheitsbild mit vielfachen Belastungen gekommen, wird die Ursache der Erkrankung oftmals nicht gefunden, um den Körper wieder in die Selbstregulation zu führen. Bleibt die versteckte Störung unbeachtet, sinkt die energetische Belastbarkeit des gesamten Organismus ab. Damit ist der Körper geschwächt und noch anfälliger.

Vitalanalyse


Jeder Parameter des Körpers, ob Körpersystem oder Organ, haben ein individuelles Reaktionsmuster auf schwache, äußere Reize. Anhand dieser einzelnen Reaktionsmuster lassen sich Rückschlüsse auf den aktuellen energetischen Zustand des Körpers ziehen. Global Diagnostics zeichnet diese Reaktionsmuster auf und wertet sie aus. Damit stehen nach der Messung viele Informationen bezüglich aller Organe, der Verdauung, Lymphe, Immunstatus, Bewegungsapparat, Stresslevel, Belastungen, energetischer Zustand zur Verfügung. Dies ist bei der Erstellung der Diagnose und der Auswahl der Therapiemöglichkeiten, bzw. der präventiven Maßnahmen im Sinne einer ganzheitlichen Therapie, sehr hilfreich.

Vitalanalyse


Zusätzlich lassen sich 9600 Substanzspektren (Viren, Bakterien, Allergene, Toxine, Allopathika, Pestizide, Herbizide, Homöopathika, Impfungen, Kräuter, Mikroorganismen, Umweltgifte, E-Smog-Belastung und vieles mehr) austesten. Die Auswertung kann sofort in den Therapieplan übernommen werden. So werden negative Substanzen direkt ausgeleitet und positive können zugeführt werden. Ein langwieriges Suchen und Testen von auslösenden Allergenen oder Toxinen ist somit hinfällig und schwere unentdeckte Belastungen, die dem Körper enorm Energie rauben, werden aufgedeckt.


Eine abgeschlosse Universitätsstudie die am Universitätsklinikum Graz unter Univ.-Prof. Dr. med. Martie Truschnig-Wilders durchgeführt wurde, bestätigt die Übereinstimmung der Messergebnisse von Global Diagnostics mit gängigen medizinisch-diagnostischen Untersuchungsverfahren. Diese hatte zum Ziel, gängige schulmedizinische Untersuchungsverfahren zur Diagnoseerstellung mit den Auswertungen des Geräts zu vergleichen und zu prüfen. Bei allen Patienten zeigte sich eine zuverlässige Übereinstimmung zwischen den klassisch-medizinischen Befunden und den Ergebnissen von Global Diagnostics.

Vitalanalyse


Bei Interesse an dieser Diagnose- und Therapieform können Sie gerne Kontakt mit mir aufnehmen.


Hinweis: Seit 1991 werden die Produkte der VITATEC von einer stetig wachsenden Anzahl von Anwendern der VitalfeldTechnologie eingesetzt. Der Begriff „Vitalfeld“ wurde von VITATEC geprägt. Er ist kein in der Universitätsmedizin anerkannter Begriff. Die VitalfeldTechnologie ist in der Schulmedizin noch nicht Gegenstand wissenschaftlicher Forschungen. Über unsere persönlichen Beobachtungen und Erfahrungen damit geben wir Ihnen gerne Auskunft.

 


E-Relief wurde vorrangig entwickelt, um dem Körper zu helfen, mit den Belastungen der heutigen technischen Strahlung (Elektrosmog) besser zurechtzukommen. Dabei hat es manchmal den angenehmen Nebeneffekt, Stressgefühle und ähnlich unangenehme Phänomene zu reduzieren. Das Handgerät wird nach Bedarf in unsere Anwendung eingebunden.


Vitalanalyse

 



Die Bio-Impedanz-Analyse (BIA) misst aus Körpergröße, Gewicht, Alter und Geschlecht das Verhältnis von Wasser, Fett und fettfreier Masse im Körper. Die BIA-Messung liefert heute präzise Kontrollergebnisse, die in mehr als 3.000 Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Zeitschriften hinsichtlich ihrer Genauigkeit und Aussagekraft bestätigt wurden. Die nach medizinischen Maßstäben durchgeführte BIA ist heute zum Beispiel im Einsatz bei der kontrollierten Gewichtsreduzierung als Überwachungsmittel bei Mangelernährung, bei Kachexie (patholog. Gewichtsverlust) zum gezielten Aufbau von Zell- bzw. Muskelmasse, bei Störungen des Wasserhaushalts (z.B. Herz- oder Niereninsuffizienz, hormonellen Einflüssen, Venenschwächen, Lymphödemen) zur Überwachung von Ernährungstherapien.

Vitalanalyse


Die Messung stellt Ihren Fitness-Status BMI (Body mass index = Körpermassenindex) und Ihre Stoffwechselleistung dar. Der Zustand der Zelle ist ein wesentlicher Faktor für körperliche Regulationsprozesse und damit für die Vitalität. Ihre Leistungsfähigkeit ist abhängig von Zellgröße, Zellmenge, dem Potenzial der Zellmembranen und der Energiebereitstellung durch die Mitochondrien (Kraftwerke der Zelle). Der BMI ist ein relativ bekanntes Maß für Über- oder Untergewicht und kann so zur schnellen Einschätzung der körperlichen Ausgangssituation herangezogen werden.

Vitalanalyse


Fettmasse (Fettzellen) wirkt wie ein Isolator und kann daher aus der Gewichtsdifferenz von Köpergewicht und fettfreier Masse berechnet werden. Der Wert kann unterstützend Auskunft bei Fettstoffwechselerkrankungen und Adipositas geben. Die Ergebnisse von Ernährungsumstellungen und Abhilfemaßnahmen können damit gut verfolgt werden. Die Körperzellmasse (KZM) besteht aus allen Zellen, die im Körper aktiv zum Stoffwechsel beitragen, sprich die Stoffwechselarbeit findet in diesen Zellen statt. Dieser Wert stellt eine zentrale Größe bei der Beurteilung des Ernährungszustands, eventueller Nährstoffmängel und zur Bestimmung des Kalorienbedarfs dar. Die Erhaltung der Körperzellmasse sollte während einer Ernährungstherapie genau überwacht werden. Bei der Bewertung spielen Alter, Trainingszustand und genetische Faktoren eine Rolle. Sie wird daher am besten in Zusammenhang mit dem Fitness-Status betrachtet. Reduziert sie sich, ist das meist ein Hinweis auf den Abbau von Zellmasse. Eine Reduzierung kann auch durch eine Zunahme der extrazellulären Wassermenge verursacht werden, z.B. durch Muskelabbau (Kachexie) oder Überwässerung als Folge einer Wasserhaushaltsstörung (z.B. bei Herz- oder Niereninsuffizienz).

Die Verschiebung des Gesamt-Körperwassers kann Hinweise auf Unterernährung, Ödeme, Infektionen oder Abwehrreaktionen auf Toxine und Unverträglichkeiten geben. Ist das Bindegewebe mit Toxinen belastet, speichert es mehr Wasser und dehnt sich aus. Überhöhte Werte sind auch ein Hinweis, dass die Zellen schlechter mit Sauerstoff versorgt werden. Auch Veränderungen der Lymphtätigkeit können verfolgt werden oder Hinweise auf Nierenprobleme geben.